© fotosbysandra.de

IN DER SCHWANGERSCHAFT...

Vorgespräche

... dienen dem gemeinsamen Kennenlernen, erste Fragen können besprochen werden.

 

 

Vorsorgeuntersuchungen

... richten sich nach den Mutterschaftsrichtlinien.

 

Die Lage des Kindes wird ertastet, Herztöne mittels Dopton oder CTG abgeleitet. Urin- und Blutuntersuchungen, sowie Blutdruck- und Gewichtsmessungen finden statt. Gegebenenfalls wird der Muttermund bzw. der Gebärmutterhals abgetastet. Vorsorgeuntersuchungen finden häufig im Wechsel mit den Untersuchungen bei Ihrer Frauenärztin bzw. Ihrem Frauenarzt statt.

 

Hebammen dürfen normal verlaufende Schwangerschaften betreuen. Sollten Auffälligkeiten auftreten, werde ich Sie bitten, sich bei Ihrer Frauenärztin bzw. Ihrem Frauenarzt vorzustellen.

 

Die Betreuung findet gerne unter Einbezug Ihrer Begleitperson statt.

Beschwerden

... können sich auch bei unkompliziert empfundenen Schwangerschaften vielfältig äußern.

 

Schon zu Beginn der Schwangerschaft spüren viele Frauen, dass sich ihr Körper verändert. Diese körperlichen Veränderungen werden nicht immer nur positiv, sondern manchmal auch belastend empfunden. In verschiedenen Phasen der Schwangerschaft äußern werdende Mütter häufig Unwohlsein, Ängste oder Nöte. In Gesprächen können wir gemeinsam überlegen, was Ihnen zu diesem Zeitpunkt gut tun würde. Informationen, Ernährungsberatung, Massagetechniken, Übungen z. B. für den Beckenboden, aber auch Akupunktur oder Kinesiotaping können rasche Linderung bewirken.

 

 

Beratung

... kann persönlich oder telefonisch stattfinden.

 

Hebammenleistungen in der Schwangerschaft werden von der Krankenkasse übernommen.
Ausgenommen sind Akupunktur und Kinesiotaping.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bettina Sommer Hebamme